Seminare

Förderung siehe hier

Grundlagen des Ziehsteins – Aufbau, Geometrie und Ausführung

22. Januar 202009:00 - 16:30

Die Produktion von Drähten umfasst viele Komponenten und ist ein Zusammenspiel von Maschine, Mitarbeiter, Vormaterial und Ziehwerkzeug sowie Kühl- und Schmierstoffen.

Ein zentrales Element stellt der Ziehstein dar. Die korrekte Berechnung dessen, die Auswahl des Produktes, die optimale Geometrie und die passende Auslegung wird in diesem Seminar vermittelt.

Mit dem richtigen Ziehstein beeinflusst man die Ausbringung in der Produktion und auch die Standzeit des Werkzeuges. Außerdem ist die richtige Wahl entscheidend für die Qualität und die optimale Oberfläche des zu produzierenden Drahtes. Mit dem korrekten Ziehstein hat man ein langlebiges Werkzeug welches auch möglichst häufig nachgearbeitet werden kann und nicht nur für einen Einmaleinsatz gedacht ist.

Weitere Informationen

More
Die Produktion von Drähten umfasst viele Komponenten und ist ein Zusammenspiel von Maschine, Mitarbeiter, Vormaterial und Ziehwerkzeug sowie Kühl- und Schmierstoffen.

Ein zentrales Element stellt der Ziehstein dar. Die korrekte Berechnung dessen, die Auswahl des Produktes, die optimale Geometrie und die passende Auslegung wird in diesem Seminar vermittelt.

Mit dem richtigen Ziehstein beeinflusst man die Ausbringung in der Produktion und auch die Standzeit des Werkzeuges. Außerdem ist die richtige Wahl entscheidend für die Qualität und die optimale Oberfläche des zu produzierenden Drahtes. Mit dem korrekten Ziehstein hat man ein langlebiges Werkzeug welches auch möglichst häufig nachgearbeitet werden kann und nicht nur für einen Einmaleinsatz gedacht ist.

Weitere Informationen

Erfolgreiche Messedurchführung und -nachbearbeitung im b-to-b-Geschäft

23. Januar 202013:00 - 17:00

Im b-to-b-Geschäft sind Messen neben dem persönlichen Verkauf das wichtigste Marketinginstrument zur Erreichung der Absatzziele.

Messen ermöglichen persönliche und vertrauensbildende Kommunikation mit Kunden und potentiellen Interessenten. Jede Messe bringt neue Kontakte, der Bekanntheitsgrad wird gesteigert und ein Interesse bei den potentiellen Kunden geweckt. Rechtzeitige Planung und gründliche Vorbereitung tragen wesentlich zum Messeerfolg bei.

In dem Seminar werden die Erfolgsfaktoren einer erfolgreichen Messedurchführung und die entsprechende Nachbearbeitung vorgestellt und diskutiert. Wie muss der Messestand organisiert sein? Wie werden Interessenten angesprochen? Welche Aufgaben sind nach der Messe unabdingbar?

Weitere Informationen

More
Im b-to-b-Geschäft sind Messen neben dem persönlichen Verkauf das wichtigste Marketinginstrument zur Erreichung der Absatzziele.

Messen ermöglichen persönliche und vertrauensbildende Kommunikation mit Kunden und potentiellen Interessenten. Jede Messe bringt neue Kontakte, der Bekanntheitsgrad wird gesteigert und ein Interesse bei den potentiellen Kunden geweckt. Rechtzeitige Planung und gründliche Vorbereitung tragen wesentlich zum Messeerfolg bei.

In dem Seminar werden die Erfolgsfaktoren einer erfolgreichen Messedurchführung und die entsprechende Nachbearbeitung vorgestellt und diskutiert. Wie muss der Messestand organisiert sein? Wie werden Interessenten angesprochen? Welche Aufgaben sind nach der Messe unabdingbar?

Weitere Informationen

Interkulturelle Kommunikation – China

30. Januar 202008:30 - 16:30

Als Mitglieder des westlichen Wirtschaftsraumes gibt es für uns häufig einen sehr unsicheren Umgang mit chinesischen Geschäftspartnern. Basierend auf diesen Unsicherheiten werden als Konsequenz hierzulande deutsche Kommunikationsweisen und Businessgepflogenheiten auf Geschäftssituationen mit chinesischen Partnern übertragen. Dabei können falsch verwendete oder interpretierte englische Begrifflichkeiten ebenso wie gewisse Formulierungsweisen zu Unstimmigkeiten führen, die den Erfolg einer internationalen Arbeitsbeziehung wesentlich beeinträchtigen können. Als Teilnehmer dieses Seminars lernen Sie, wie sie kulturadäquat persönlich (Business-Meetings) als auch indirekt (Schriftverkehr) mit chinesischen Kooperationspartnern kommunizieren können und so mehr Sicherheit im geschäftlichen Umgang gewinnen. Einzelne Beispiele aus dem Berufsalltag veranschaulichen Konfliktpotenziale und bieten realistische Lernsituationen.

Weitere Informationen

More
Als Mitglieder des westlichen Wirtschaftsraumes gibt es für uns häufig einen sehr unsicheren Umgang mit chinesischen Geschäftspartnern. Basierend auf diesen Unsicherheiten werden als Konsequenz hierzulande deutsche Kommunikationsweisen und Businessgepflogenheiten auf Geschäftssituationen mit chinesischen Partnern übertragen. Dabei können falsch verwendete oder interpretierte englische Begrifflichkeiten ebenso wie gewisse Formulierungsweisen zu Unstimmigkeiten führen, die den Erfolg einer internationalen Arbeitsbeziehung wesentlich beeinträchtigen können. Als Teilnehmer dieses Seminars lernen Sie, wie sie kulturadäquat persönlich (Business-Meetings) als auch indirekt (Schriftverkehr) mit chinesischen Kooperationspartnern kommunizieren können und so mehr Sicherheit im geschäftlichen Umgang gewinnen. Einzelne Beispiele aus dem Berufsalltag veranschaulichen Konfliktpotenziale und bieten realistische Lernsituationen.

Weitere Informationen

Technik für Drahtzieher I

6. Februar 202008:30 - 17:00

Technisches Basiswissen ist für alle Mitarbeiter eine wesentliche Voraussetzung für die eigenverantwortliche Mitarbeit im Betrieb sowie den störungsfreien Ablauf der internen Prozesse.

Das Seminar wendet sich an Personen, die in der drahtverarbeitenden Industrie tätig sind und ihr bereits vorhandenes theoretisches Wissen vertiefen und aktualisieren wollen. Mit den Teilnehmern werden die technischen und organisatorischen Themen des betrieblichen Alltags diskutiert. Sie sollen in die Lage versetzt werden, die täglichen Arbeiten effizienter und zielorientierter durchzuführen.

Weitere Informationen

More
Technisches Basiswissen ist für alle Mitarbeiter eine wesentliche Voraussetzung für die eigenverantwortliche Mitarbeit im Betrieb sowie den störungsfreien Ablauf der internen Prozesse.

Das Seminar wendet sich an Personen, die in der drahtverarbeitenden Industrie tätig sind und ihr bereits vorhandenes theoretisches Wissen vertiefen und aktualisieren wollen. Mit den Teilnehmern werden die technischen und organisatorischen Themen des betrieblichen Alltags diskutiert. Sie sollen in die Lage versetzt werden, die täglichen Arbeiten effizienter und zielorientierter durchzuführen.

Weitere Informationen

Motivation – Eigene und fremde Potentiale aktivieren

18. Februar 202008:30 - 16:30

70 % aller Mitarbeiter in deutschland leisten Dienst nach Vorschrift. 15 % sollen bereits innerlich gekündigt haben.

Die Frage lautet also: Was motiviert Mitarbeiter wirklich? Wie kann ich Fehlzeiten reduzieren?

Die Anforderungen an Führungskräfte haben sich in den letzten Jahre verändert. Neue Produktionskonzepte, betriebliche Gruppenarbeit  und Prozessorientierung stellen an Führungskräfte neue Herausforderungen.

Sie lernen, Ihren eigenen Führungserfolg zu steigern, Ihre Ziele bewusst anzugehen und diese konsequent zu erreichen. Das Seminar unterstützt Sie bei Ihren täglichen Herausforderungen. Zielvereinbarungssysteme geben Ihnen und Ihren Mitarbeitern nicht nur Sicherheit und Orientierung, sondern auch Anreize zur Realisierung von Strategien und Ziele.

Weitere Informationen

More
70 % aller Mitarbeiter in deutschland leisten Dienst nach Vorschrift. 15 % sollen bereits innerlich gekündigt haben.

Die Frage lautet also: Was motiviert Mitarbeiter wirklich? Wie kann ich Fehlzeiten reduzieren?

Die Anforderungen an Führungskräfte haben sich in den letzten Jahre verändert. Neue Produktionskonzepte, betriebliche Gruppenarbeit  und Prozessorientierung stellen an Führungskräfte neue Herausforderungen.

Sie lernen, Ihren eigenen Führungserfolg zu steigern, Ihre Ziele bewusst anzugehen und diese konsequent zu erreichen. Das Seminar unterstützt Sie bei Ihren täglichen Herausforderungen. Zielvereinbarungssysteme geben Ihnen und Ihren Mitarbeitern nicht nur Sicherheit und Orientierung, sondern auch Anreize zur Realisierung von Strategien und Ziele.

Weitere Informationen

Technik für Drahtzieher II – ein Seminar für Mitarbeiter im Produktionsbetrieb

4. März 202008:30 - 16:30

Technisches Basiswissen ist für Mitarbeiter in der Produktion eine wesentliche Voraussetzung für die eigenverantwortliche Mitarbeit im Betrieb und den störungsfreien Ablauf der internen Prozesse.

Das Seminar wendet sich insbesondere an Mitarbeiter die im Drahtzug sowie den vor- und nachgelagerten Funktionen tätig sind und sich mit den theoretischen Grundlagen des Drahtziehens und der Drahtverarbeitung vertraut machen wollen. Es werden den Teilnehmern die technischen und organisatorischen Themen des betrieblichen Alltag vermittelt. Sie sollen in die Lage versetzt werden, die täglichen Arbeiten effizienter und zielorientierter durchzuführen.

Weitere Informationen

More
Technisches Basiswissen ist für Mitarbeiter in der Produktion eine wesentliche Voraussetzung für die eigenverantwortliche Mitarbeit im Betrieb und den störungsfreien Ablauf der internen Prozesse.

Das Seminar wendet sich insbesondere an Mitarbeiter die im Drahtzug sowie den vor- und nachgelagerten Funktionen tätig sind und sich mit den theoretischen Grundlagen des Drahtziehens und der Drahtverarbeitung vertraut machen wollen. Es werden den Teilnehmern die technischen und organisatorischen Themen des betrieblichen Alltag vermittelt. Sie sollen in die Lage versetzt werden, die täglichen Arbeiten effizienter und zielorientierter durchzuführen.

Weitere Informationen

Die Führungskraft im Produktionsbetrieb – Führungsverhaltens und Konfliktmanagement

12. März 202008:30 - 16:30

Die Anforderungen an Führungskräfte haben sich in den letzten Jahre verändert.
Neue Produktionskonzepte, betriebliche Gruppenarbeit und Prozessorientierung
stellen an Führungskräfte neue Herausforderungen.
Das Führungstraining vermittelt den Teilnehmern das tägliche Handwerkzeug
erfolgreicher Führung. Es werden die wesentlichen Führungsverhaltensweisen und -
instrumente dargestellt und diskutiert. Sie erhalten Gelegenheit, das eigene
Führungsverhalten zu überprüfen und zu optimieren. Dabei steht die Personalführung
und das eigene Führungsverhalten ebenso im Mittelpunkt, wie
Zielvereinbarungen und praktisches Konfliktmanagement.

Weitere Informationen

More
Die Anforderungen an Führungskräfte haben sich in den letzten Jahre verändert.
Neue Produktionskonzepte, betriebliche Gruppenarbeit und Prozessorientierung
stellen an Führungskräfte neue Herausforderungen.
Das Führungstraining vermittelt den Teilnehmern das tägliche Handwerkzeug
erfolgreicher Führung. Es werden die wesentlichen Führungsverhaltensweisen und -
instrumente dargestellt und diskutiert. Sie erhalten Gelegenheit, das eigene
Führungsverhalten zu überprüfen und zu optimieren. Dabei steht die Personalführung
und das eigene Führungsverhalten ebenso im Mittelpunkt, wie
Zielvereinbarungen und praktisches Konfliktmanagement.

Weitere Informationen

Stresskompetenz für Führungskräfte

19. März 202008:30 - 16:30

Das Wort Stress kommt ursprünglich aus der Physik und bedeutet Druck.
Führungskräfte bilden eine Berufsgruppe, die extremen Herausforderungen bzw.
Druck ausgesetzt ist. Der wirtschaftliche Druck verbunden mit dem Wunsch,
Mitarbeiter gut zu führen, sind oftmals verbunden mit einer hohen Erwartung an sich
selbst. Unter Druck zu geraten, können Führungskräfte nicht beeinflussen. Sie haben
es jedoch in der Hand, Stress-Kompetenzen zu trainieren. Diese gewährleisten, mit
Stress bzw. Druck oder auch Krisen gewinnbringend und gesundheitserhaltend,
gemeinsam mit ihren Mitarbeitern, umzugehen.
Stress ist auch die Reaktion des Einzelnen auf Veränderungen. Dies beinhaltet ein
Zusammenspiel zwischen den Anforderungen einer bestimmten Situation und der
eigenen individuellen Beurteilung (nach Lazarus). Gleiche Situationen werden
demzufolge von jeder Person unterschiedlich beurteilt.

Weitere Informationen

More
Das Wort Stress kommt ursprünglich aus der Physik und bedeutet Druck.
Führungskräfte bilden eine Berufsgruppe, die extremen Herausforderungen bzw.
Druck ausgesetzt ist. Der wirtschaftliche Druck verbunden mit dem Wunsch,
Mitarbeiter gut zu führen, sind oftmals verbunden mit einer hohen Erwartung an sich
selbst. Unter Druck zu geraten, können Führungskräfte nicht beeinflussen. Sie haben
es jedoch in der Hand, Stress-Kompetenzen zu trainieren. Diese gewährleisten, mit
Stress bzw. Druck oder auch Krisen gewinnbringend und gesundheitserhaltend,
gemeinsam mit ihren Mitarbeitern, umzugehen.
Stress ist auch die Reaktion des Einzelnen auf Veränderungen. Dies beinhaltet ein
Zusammenspiel zwischen den Anforderungen einer bestimmten Situation und der
eigenen individuellen Beurteilung (nach Lazarus). Gleiche Situationen werden
demzufolge von jeder Person unterschiedlich beurteilt.

Weitere Informationen